Nicht erwünscht in Carcaixent

13 Nov

Wir fuhren weiter in Richtung Carcaixent. Ziel sollte ein (öffentlicher) Stellplatz inmitten von Orangenplantagen sein. Voller Vorfreude fuhren wir los und kamen auch ohne nennenswerte Zwischenfälle am Zielort an.

Hort de Soriano – Schöner Stellplatz, schlechter Service

Bei Ankunft kamen wir allerdings ans Zweifeln ob wir hier richtig seien. Der Platz hatte Hort de Soriano Carcaixentlaut am Tor hängendem Plan und Information aus dem Internet geöffnet, jedoch kein Wohnmobil oder Wohnwagen weit und breit. Wir gingen etwas zögernd hinein und suchten einen Ansprechpartner. Der Anwohner der Finca sah uns zuerst und kam auf uns zu. Mit Zeichensprache, Englisch und einer Tochter als Dolmetscherin, konnten wir uns schließlich zumindest auf eine Übernachtung einigen und der Anwohner öffnete uns das Tor. Jedoch fühlten wir uns nicht wirklich willkommen und wir taten nur das nötigste um den Wohnwagen parkfertig zu machen. Wasser und Toilette waren für uns leider auch nicht zugänglich. Da wir unsere Vorräte auffüllen mussten, fuhren wir in die nahegelegen Stadt zum Einkaufen und nutzten dort die Möglichkeiten der Versorgung. So hatte der Stellplatz wenigstens einen guten Zweck. Am nächsten Tag machten wir uns früh auf den Weg und fuhren unseren nächsten Stellplatz an. Schade dass es nur dieser eine Tag war, denn die Lage und auch der Platz selber boten einiges an. Aber wenn man nicht erwünscht oder der Hausmeister des Platzes keine Lust auf Besucher hat kann man halt nichts machen.

Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

14 − 8 =