Exklusive Stadtführung in Hann. Münden im Weserbergland

24 Jul

Die Reise führt uns zuerst nach Bühren ins schöne Weserbergland. Dort haben wir einen sehr günstigen Stellplatz gefunden, am Ortsrand von Bühren gelegen auf dem ehemaligen Festplatzgelände. Ein ansässiger Bauer hat die Wiese gepachtet und betreibt nun dort einen Stellplatz. Wir stehen inmitten von unberührter Natur, zwischen Feldern und Weiden und genießen die Ruhe sehr. Beim Erkundungsgang durch den kleinen Ort entdecken wir ein funktionierendes Mühlrad, viele Bauernhäuser und den ein und anderen Stallbewohner.

Hann. Münden im Weserbergland

Dieses Jahr steht Hann. Münden auf der Liste und wie wir freudig feststellen sind unsere Freunde aus Erzhausen gerade dort auf Heimatbesuch. Schnell ist ein Treffen vereinbart und dank der hervorragenden Ortskenntnisse von Alexa (sie hat ihre Kindheit dort verbracht) kommen wir in den Genuss einer exklusiven Stadtführung durch die Dreiflüssestadt. Wunderschöne Fachwerkhäuser begleiten uns auf unserem Rundgang durch die Innenstadt. Das Weserrenaissance-Rathaus mit seinem berühmten Glocken- und Figurenspiel besichtigen wir nur von außen. Leider ist das halbe Rathaus wegen Bauarbeiten verhüllt und das Glockenspiel und die Figuren ausgestellt. Die Sehenswürdigkeit dieser Stadt ist der Weserstein, der Punkt wo Fulda und Werra sich zur Weser vereinigen

Hann. Münden im Weserbergland

Weserstein

Alexa erzählt uns einige der Legenden die sich um die Stadt drehen, wie zum Beispiel über Doktor Eisenbart und die Tillyschanze. Letztere hatten wir nicht bestiegen, da die Kinder dafür schon zu müde waren. Für einen nächsten Besuch in Hann. Münden steht es aber auf unserer Liste, wollen wir doch den von Alexa beschriebenen atemberaubenden Ausblick genießen. Auch zum Welfenschloss und dem städtischem Museum machen wir nur einen kurzen Abstecher, da die Kinder doch unbedingt und sofort zu der von Alexa empfohlenen Eisdiele wollen. Dort angekommen finden wir auch ausreichend vegane Sorten und jedes unserer Kinder bestellt sich 3 riesige Kugeln Eis. Zum Abschluss gehen wir noch auf einen Spielplatz und dort verabschieden wir uns von Alexa und ihrer Familie. Ihre Kinder möchten doch vor ihrer Fahrt zurück nach Hessen noch etwas mit den Großeltern spielen. Wir sehen uns dann im Herbst in Hessen wieder.

Daniela und Frank

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

33 − = 24