Aufstieg auf den Khao Chong Kra Chok

27 Nov

Auch wenn die Kinder lieber nur am Strand wären, wollen wir uns doch in den paar Tagen in Prachuap Khiri Khan auch etwas anschauen. Eine Sehenswürdigkeit hier ist der Khao Chong Kra Chok.

Aufstieg auf den Khao Chong Kra Chok

Der Khao Chong Kra Chok oder Khao Chong Krachok ist ein 254m hoher Tempelberg den man über knapp 400 Stufen erklimmen kann. Zweite Erschwerniss sind die Unmengen an Makaken die dort leben und auf der Suche nach Fressen die Menschen belagern. Mit den Kindern haben wir abgemacht, dass wir erstmal zum Fuß des Berges laufen und dann schauen ob wir alle den Aufstieg wagen. Angekommen sind alle so neugierig, dass wir gemeinsam starten. Schon unten warten ganz viele Affen um Futter abzustauben, wir haben uns vorab informiert und tragen sicherheitshalber keine Sachen bei uns die die Affen klauen könnten. Die Kinder haben gehörigen Respekt vor den Affen und sind sehr umsichtig beim Treppen steigen. Nach kurzer Zeit bekommen wir den Rat extra gut auf Gretha (in der Tragehilfe auf meinem Rücken) aufzupassen, die Affen könnten sie angreifen. Mit einem Stock bewaffnet machen wir uns auf den weiteren Weg. Nach kurzen Stopps an den Aussichtspunkten und ohne von den Affen belagert zu werden gelangen wir nach oben. Erst dort, kurz vor dem Ziel, fühlt sich ein kleiner Affe von Linnéa angegriffen, faucht sie an und bedroht sie. Geschützt durch uns Große gehen die Kinder weiter, jetzt aber mit noch mehr Respekt vor den Affen. Nach einer kurzen Pause, während der wir die grandiose Aussicht genießen, geht es wieder bergab. Und wieder lassen uns die Affen ohne Vorkommnisse passieren.

Unser Fazit: Sehr anstrengend und schweißtreibend, aber lohnenswert. Lässt man die Affen in Ruhe, lassen sie einen auch in Ruhe. Kann natürlich anders sein, wenn viele Menschen vorher schon mit Futter hoch sind und so die Affen gierig nach mehr sind.

Nachtmarkt

Im Anschluss sind wir auf dem Weg in unsere Unterkunft noch über den täglichen Nachtmarkt geschlendert und die Kinder haben sich nochmal auf einer Hüpfburg ausgetobt (als ob sie nicht gerade genug geschwitzt hätten). Frische Mangos (unter 1 EUR/kg) und Bananen gekauft und für die Kinder eine kleine Pizza. Die haben sie dann mit Blick aufs Meer gegessen.

Daniela

2 thoughts on “Aufstieg auf den Khao Chong Kra Chok

  1. Hej Daniela, hallo Frank, habe Eure Seite nach einem Hinweis von Magdalena gesucht und gefunden. Spannend, wie Ihr Euer Leben mit den Kindern angeht und meistert. Sicher verlangt es einiges von Euch als Eltern ab. Du, Daniela, schreibst auch sehr beeindruckend, dass es viel von Dir fordert, in manchen Situationen (hier die Enge der Wohnstätte) ruhig und gelassen zu bleiben.
    Wünsche Euch alles Gute und vor allem viel Glück für die weitere gemeinsame Zeit.
    Liebe Grüße Marianne

  2. Hallo Dani,
    endlich finde ich mal die Zeit hier wieder zu stöbern. Die erste Geschichte die ich hier wieder lese, ist von eurem Ausflug auf den Tempelberg, durch eine ganze Horde von Affen.
    Sicherlich für euch und die Kinder ein unvergessenes Erlebnis, was euch keiner nehmen kann.
    Jetzt werde ich mich weiter hier in eurem Blog umschauen, denn es gibt sicherlich noch viel Interessantes zu lesen.
    Liebe Grüße von Roswitha aus Langen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *