Packliste – Mit Kindern als Backpacker reisen

14 Feb

Mit Kindern als Backpacker reisen – was kommt mit?

Packliste

Für unsere geplante Tour durch Thailand war klar, dass wir als Backpacker reisen. Doch wie setzt man das als 6-köpfige Familie um? Viele Fragen haben uns schon erreicht was wir alles dabei haben und wie wir es aufteilen. Ob es denn zu schaffen ist mit 4 Kindern als Backpacker zu reisen und ob wir nicht auf viel verzichten müssen. Minimalismus ist das Zauberwort. Da einer von uns Gretha in der Tragehilfe tragen wird, steht fest, dass wir uns auf einen großen Treckingrucksack beschränken werden. Bei unserer Abreise in Deutschland ist es kalt, sodass wir zum Flug eine lange Hose, T-Shirt und Langarmshirt tragen. Folgende Klamotten sind zusätzlich im Gepäck:

2 kurze Hosen pro Person
2 T-Shirts pro Person
Unterwäsche
Trägertops (für Daniela)
2 Röcke (für die Mädchen)
2 Kleider (für die Mädchen)
3 Paar Babylegs (für Gretha)
Flip-Flops (für Daniela)

Da wir vorhaben in Thailand Klamotten einzukaufen, haben wir extra die Sachen gewählt, die schon kleine Löcher haben oder bei denen die Farbe schon etwas ausgewaschen ist. So können wir vor Ort austauschen.

Des weiteren befindet sich im Rucksack:

Kulturtasche mit Duschgel, Shampoo, Zahnbürste, Zahnpasta, Waschlappen, Bürste und ein paar Haargummis und -spangen.

Diese Sachen kann man zwar bestimmt auch vor Ort kaufen, doch nutzen wir bestimmte, vegane Kosmetikprodukte auf die wir nicht verzichten wollen.

2 Mikrofaser Handtücher
Badehandtuch
Badeklamotten inkl. Badeschuhe von Gretha
3 Taucherbrillen mit Schnorchel
2 Taucherbrillen
4 Bücher (2 Vorlesebücher Harry Potter und 2 Krimis)
2 Reiseführer (Thailand und Vietnam)
Panzertape
Wäscheleine
Taschenmesser
Erste-Hilfe-Box (die wichtigsten Medikamente, Globulis, Pflaster, Cremes)
Anti-Mücken-Sprays (Reste von Freunden von ihren Thailandbesuchen)

Nicht im, aber am Rucksack befindet sich noch eine aufblasbare Isomatte. Da wir relativ kostengünstig übernachten wollen, Kinder im Bett der Eltern meist kostenfrei sind und wir somit öfter nur ein King-Size-Bett in der Unterkunft haben werden, kann eins der Kinder darauf auf dem Boden schlafen. Diesen Tipp hatten wir von einer lieben Bekannten bekommen, die schon länger mit ihrer Familie als Backpacker unterwegs ist. Die Bücher werden sobald sie gelesen sind, in den Fundus der gerade besuchten Unterkunft gegeben.

Wir haben noch einen Rucksack für

Laptop
Kamera
3 MP3-Player
Lautsprecher
Proviant für den Hinflug (geliebter, deutscher Süßkram)
Walkie-Talkies

dabei. Den nutzen wir für Flug und Fahrten als Handgepäck.

Als Wickeltasche (zählt als extra Handgepäck) haben wir eine große Umhängetasche mitgenommen, sodass wir sie unterwegs auch als normale Tasche verwenden können. Dort drinnen befinden sich:

5 Stoffwindeln
2 Überhosen
Moltonunterlage
Schüssel mit Deckel zum abhalten unterwegs
Feuchttücher
Handtuch
Trinkflasche

Die 3 Großen haben jeweils noch einen eigen Rucksack dabei, gefüllt mit

Nintendo 3DS

Mäppchen mit Stiften
Mangas
Pixi-Büchern
Kartenspielen
Kniffel
Kuscheltieren 
Dose mit Schleichtieren von Gretha

 

Packliste Mit Kindern als Backpacker reisen

unser Gepäck

 

Laut Waage am Flughafen hat unser großer Rucksack ein Gewicht von 11 kg. Wickeltasche und Rucksack dürften zusammen auch nochmal 10 kg wiegen. Die Rucksäcke von den Kindern ca. 2 kg. Es hält sich also in Grenzen, sodass wir auch mit Gepäck die ein oder andere Strecke laufen können.

 

Wenn ihr noch Fragen oder Tipps zu unserer Packliste habt, schreibt sie einfach hier in die Kommentare.

Daniela

11 thoughts on “Packliste – Mit Kindern als Backpacker reisen

  1. Die Liste finde ich total gut. Minimalismus mit Familie geht nämlich auch. Wir haben auch unsere lavera-produkte mitgeschleppt. Und panzertape hätten wir schon oft gebrauchen können. Lustigerweise überlegen wir jetzt auch einen mixer nachzukaufen. Fanden wir immer albern, dass alle nomaden ihre mixer mitschleppen. Aber jetzt hätten wir gern einen 😄. Nehmt ihr sowas mit, oder benutzt ihr eh nie einen?

    • Wir haben in Deutschland einen Thermomix, der war uns aber zu schwer und zu unhandlich für die Reise. Es ging auch ganz gut ohne, wir hatten jetzt eh eher selten eine Unterkunft mit Küche. Für die normalen Smoothies gibts hier in Thailand aber auch gute Alternativen zu dem eigenen Mixer, gerade hier in Chiang Mai.

    • 11 kg sind jetzt nicht so viel, wenn man durch das Tragen der Kinder daran gewöhnt ist ständig jemanden oder etwas auf dem Rücken zu haben :-)

  2. Ich finde es immer wieder erstaunlich, mit wie wenig man doch eigentlich auskommt.
    Ich bin ja immer noch von meiner Multifunktionshose begeistert, die ich mir damals für den Schottland-Urlaub zugelegt hatte. Man kann aus der langen Hose eine Kurze machen und der Stoff ist ultraleicht und auch sehr schnell trocken, wenn man die zwischendurch mal waschen muss.
    LG, Tina

    • Ja diese Hosen sind super praktisch. Wir haben allerdings keine und wollten uns nicht extra welche für die Reise kaufen. Wir wussten ja noch nicht wie sich alles bei uns entwickelt und ob wir überhaupt so lange bleiben oder wo uns unser Weg uns hinführt. Über kurz oder lang ist es aber eine lohnende Anschaffung.
      Lg Daniela

  3. Find ich super, dass ihr sowas macht. Ich packe auch so gerne minimalistisch, denn den meisten Kram braucht man vor Ort nicht oder kann man sich dort besorgen.
    Viel Spaß weiterhin auf euren Reisen,
    liebe Grüße
    Caro

  4. Erstaunlich mit wie wenig man doch leben kann. Ich persönlich hätte noch die elektronischen Sachen wie nintendo rausgelassen. Und dafür noch 1-2 Bücher mehr mitgenommen^^. Aber da hat jeder so seine vorstellungen und vorlieben. Dennoch Hut ab 😉 Viel Spaß euch

    • Die Kinder durften selbstständig ihre Taschen packen und die Spielekonsole war für alle wichtig. Gerade für die langen Flüge und Busfahrten. Genauso wie die MP3-Player. So fallen ihnen die Fahrten nicht so schwer.
      Gruß Daniela

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *